Delfinbild

Delfine erobern die Ostsee

Seit Jahren kommt es vermehrt zu Sichtung von großen Tümmlern im westlichen Teil der Ostsee. Diese beeindruckenden Meeressäuger sind normalerweise in allen drei großen Ozeanen sowie im Mittelmeer beheimatet. Ihnen wird nachgesagt, dass sie tropische Regionen und wärmere Wassertemperaturen bevorzugen. Diese Aussage entspricht jedoch nur bedingt der Wahrheit.

Zwar sind Delfine in tropischen Breitengraden keine Seltenheit, doch häufen sich die Begegnungen mit den  zur Ordnung der Zahnwale zählenden Tieren in wesentlich kälteren Teilen der Weltmeere. So kommt es vor, dass wir Delfine im Nordatlantik oder in der Nordsee beobachten können. Dass sie bis in die Ostsee vordringen, ist aber eher ungewöhnlich.

Laut Kieler Meeresbiologen hätten sich die Lebensbedingungen für die Tiere stark verbessert. Durch massive Salzwassereinbrüche in den Jahren 2014 und 2015, seien große Mengen an sauerstoff- und nährstoffreichem Nordseewasser in die Ostsee gelangt. Diese nehmen positiven Einfluss auf das Nahrungsangebot der Delfine. So kommt es vor, dass meist junge Männchen ihrer Beute sogar bis an die Deutsche Ostseeküste folgen. Dieser „erweiterte Lebensraum“ muss aber nicht zwangsläufig als positiv bewertet werden, sondern kann Indiz für wachsende Bedrohungen die vom Menschen verursachte Überfischung in der Nordsee sein.

Bei gleichbleibender Wasserqualität und dem damit zusammenhängenden Nahrungsangebot, könnten sich die großen Tümmler dauerhaft in der Ostsee niederlassen. Für eine nachhaltig gesund wachsende Population ist eine deutlich höhere Zahl an Tieren nötig. Im letzten Jahr schwankten die Berichterstattungen zwischen 2-5 Delfinen, die in fast allen Bereichen der Ostsee gesichtet wurden.

Überall dort wo die verspielten Säuger in Küstennähe auftauchen sorgen sie für Begeisterung. Wir vom oceanBASIS-Team hatten in den vergangenen Jahren das Glück Delfine wie Fiete, Freddy, Selfie und Delfie direkt am Tiessenkai begrüßen zu können. Ganz Kiel war auf den Beinen um einen Blick auf die Tiere zu erhaschen.

 

 

 

2 Kommentare zu “Delfine erobern die Ostsee”

    1. Ja, stimmt! – Dass Freddy und Fiete ein und derselbe Delfin ist, scheint gesichert. Entschuldigung für die Ungenauigkeit. Wahrscheinlich ist die Freude an der Alliteration mit dem Autor (momentan im wohlverdienten Urlaub) durchgegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.