Handpflege

Pflegetipp des Monats: Streichelzarte Hände in rauen Zeiten!

Unsere Hände faszinieren: Sie bauen zwischenmenschliche Brücken, stellen Kontakt her, sind neben unserem Gesicht eine deutliche und ansprechende Art nach außen zu wirken. Wir Menschen sind angewiesen auf Hände, die uns halten. Schon von Beginn an ist die zarte wärmende Berührung essenziell. Die tröstende Hand, in unsicheren Momenten, die kurzen Gesten die sagen: Ich bin nicht allein, ich werde verstanden. Eine kleine, vermeintlich flüchtige, aber so aussagekräftige Geste der Berührung wärmt uns und zaubert ein Lächeln nicht nur in unser Gesicht, sondern in unser Herz hinein.

Eine gepflegte Hand möchten wir gar nicht wieder loslassen, und wir reagieren anders, wenn diese rissig und ungepflegt daherkommt. Für gepflegte, samtig weiche Hände mithilfe maritimer Naturkosmetik möchten wir Dir einige wissenswerte Pflegetipps geben.

Einiges können wir nicht beeinflussen, Wuchs, Pigmentierung, gutartige Hautveränderungen u.v.m. – all dies macht uns individuell und zeichnet uns liebevoll aus. Andere Dinge können wir sehr wohl beeinflussen, idealerweise mit natürlichen Wirkstoffen aus dem Meer. Denn der Anfang von all unserem Leben liegt im Meer, so sind auch seine Mineralien und Spurenelemente unserer Haut vertraut und werden sofort “verarbeitet”. Eine kleine selbstverständliche Tätigkeit wie das Eincremen unserer Hände wird zu einem bewussten und genussvollem Geschenk der Natur, da wir uns wohl und gesund in unserer Haut fühlen. So haben und geben wir Freude mit Berührung.

Natürliche Pflege hilft spröder Haut

Strapaziös für unsere Haut ist häufiges Waschen, vor allem mit entfettenden Seifen. Die Hautbarriere wird “ausgewaschen” und dünn. Die sogenannte Hydrolipid-Schicht kann uns nicht mehr vor äußeren Gefahren wie Mykosen, Bakterien und Viren schützen, das Immunsystem der Haut wird verletzt. Wenn nun auch noch Desinfektionsmittel hinzukommen, ist die Haut hoffnungslos unterversorgt. Sie wird rissig und spröde und ein Teufelskreislauf beginnt.
Damit fühlen wir uns so gar nicht wohl. Selbst die Nägel leiden, werden spröde und rissig. Die Nagelplatte glänzt nicht mehr und Haut und Nägel werden anfällig für Krankheitserreger in unserer Umgebung. Die Handpflegeprodukte sollten nun auf den Prüfstand: Wir benötigen eine Creme, welche die Haut unterstützt und nährt. Zertifizierte Naturkosmetik enthält nur natürliche Inhaltsstoffe. Diese dringen direkt in die Haut ein, anstatt sich lediglich auf die Haut zu legen und dort mitunter ein schmieriges Gefühl zu hinterlassen. Mit natürlichen Inhaltsstoffen aus dem Meer bieten wir der Haut eine Lösung an.

Handpflege

Pflegetipp: Wie verwöhne ich meine Hände?

Ich schlage Euch vor, das Meer zu testen! Es hat so viele Wirkstoffe, die der Haut vertraut sind und die schnell und lange in der Tiefe helfen. Die Haut kann sich regenerieren und fühlt sich geschlossen, weich und glatt an. Man sieht es ihr an, denn: Eine gesunde Haut ist eine schöne Haut!

  • Am Anfang kann ein wohltuendes Handbad mit angenehm warmem Wasser stehen, angereichert mit ein paar Spritzern Algen Pflege-Öl. Beim Baden verwendet Ihr am besten eine Handbürste aus Holz mit Naturborsten. Kunststoffborsten können nämlich die Haut mit feinen Haarrissen verletzen, diese sind dann wieder Eintrittspforten für Krankheitserreger. Durch die Wärme des Handbads stellen sich die Hautporen weit, und wir können in der Tiefe sitzende Unreinheiten auch um die Nagelplatten herum ausbürsten.
  • Nach dem Bad die noch feuchten Hände mit dem Oceanwell Peeling “eincremen”, alle rauen Stellen sanft kreisend massieren – die strapazierte Haut kann nun alle losen Hautpartikel loslassen. Durch den Meersand mit den runden Körnchen schilfern wir die losen Hautpartikel ab ohne zu verletzen. Die Partien um die Nagelplatten nicht vergessen! Nun werden die überflüssigen Körnchen mit einem Papiertuch entfernt.
  • Den Abschluss der wohltuenden Verwöhn-Pflege bildet nun die Hand & Nail Cream, eine kleine Menge (etwa kichererbsengroß) reicht aus, um die vorgepflegte Haut abschließend zu cremen. In allen Eckchen und Nagelrändern bitte eincremen. Wer mag, macht nun mit etwas mehr Produkt eine schöne Handmassage, dabei werden jeder Röhrenknochen unserer filigranen Hand sowie die Gelenke wohltuend umkreist.

Oceanwell Handcreme

Für die tägliche Pflege ist die Hand & Nail Cream ein adäquater Begleiter, um unsere Haut gesund und wohl zu pflegen und keinen Film auf allem zu hinterlassen, was wir anfassen. Denn die Meereswirkstoffe werden sofort in die Hautzelle hineingelassen, sodass diese sich regenerieren kann.

Ein Extra Tipp: Hand und Nägel mit einer Natur-Handbürste alle drei bis vier Tage mit ein paar Tropfen Pflege-Öl bürsten. Das stärkt die Durchblutung der Nagelplatten und lässt diese rosig und gestärkt strahlen.

 

Weiterführende Infos:
Du möchtest nicht nur Deine Hände verwöhnen? Lies auch unsere weiteren Anwendungshinweise.

Hier geht’s zu den Produkten im Oceanwell-Shop

Fotos:
Oceanwell, Loreen Fischer

Dir hat dieser Artikel gefallen? Sag’s weiter oder schreibe weiter unten einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Kirsten Gnutzmann

Kirsten Gnutzmann

Ich bin Kirsten Gnutzmann, die Vertriebsleiterin von Oceanwell. Meine Aufgabe als eine der ersten Kosmetikmeisterinnen ist es, besonders unseren Fachkunden die Vorteile, Anwendungsmöglichkeiten und Wirkmechanismen von Oceanwell näherzubringen. Mein Vertriebsteam unterstützt mich tatkräftig dabei, Schulungen zu organisieren und Kundenanfragen fachkompetent zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.