Pflegetipp des Monats: Hautreinigung – die Basis jeder Pflegeroutine

Wusstest Du, dass die Reinigung der Haut genauso wichtig ist wie die Pflege? Die Reinigung entscheidet so viel mehr über unser Hautbild, als wir denken. Egal ob bei einer trockenen, lipidhaltigen oder bei einer an Akne leidenden Haut – die Reinigung ist der wichtigste Schritt einer systematischen Gesichtspflege und dient als Basis Deiner Pflegeroutine. In diesem Blogartikel bekommst Du Tipps zur Reinigung der Haut, erfährst warum diese so besonders wichtig in Bezug auf eine ebene Haut ist und welches Reinigungsprodukt für Dich geeignet sein könnte.

Was ist so wichtig an der Reinigung?

Die Reinigung ist die Grundlage für einen klaren, schönen Teint. Reinigen wir unsere Haut nur mit Wasser, lösen wir auch nur den wasserlöslichen „Schmutz“. Alles, was nicht wasserlöslich, sondern fettlöslich ist, verbleibt auf der Haut. Das könnten zum Beispiel fettlösliche Verschmutzungen wie Make-up-Reste auf der Haut oder Talgüberschüsse sein.
Dass diese Verschmutzung zu Unreinheiten führen kann, ist nicht verwunderlich. Weniger bekannt ist, dass sie auch zur Vergrößerung der Poren führen kann. Dies ist besonders problematisch, denn Poren sind nicht dehnbar – wenn sie erst einmal vergrößert sind, bleiben sie groß. Große Poren bedeuten ein unebenes Hautbild und führen zu vermehrten Ablagerungen, welche wiederum zu Hautunreinheiten und Entzündungen führen können. Diesen Teufelskreis gilt es daher durch eine gründliche Reinigung gar nicht erst entstehen zu lassen bzw. soweit es geht einzudämmen.

Hautreinigung eher morgens oder abends?

Wenn man sich entscheiden muss, dann abends! Natürlich kannst Du Dein Gesicht sowohl morgens als auch abends reinigen, wichtig ist aber vor allem die abendliche Reinigung. Denn fast jeder von uns ist täglich mit Schadstoffen und Schmutzpartikeln konfrontiert. Ob aus der Luft, über die Hände oder das tägliche Make-up/den Puder. Diese gilt es abends unbedingt gründlich zu entfernen, wofür ich immer ein Reinigungsprodukt empfehle. Die Strapazen des Tages lassen sich so effektiv entfernen und tragen neben der Reinigung gleichzeitig auch zur Pflege und Entspannung der Haut bei. Und wusstest Du, dass die Haut ein Ausscheidungsorgan ist? Sie nutzt die Nacht, um sich zu regenerieren, weshalb auch morgens eine leichte Reinigung sinnvoll ist.
Deine tägliche Reinigungs-Routine könnte so aussehen:

  • Morgens Wasser und anschließend ein Tonikum
  • Abends mit einem Reinigungsprodukt

Auch ist es sinnvoll regelmäßig ein Peeling in die Gesichtspflege einzubauen, denn dieses entfernt überschüssige Hornschüppchen und das Hautbild wird sichtbar klarer und wirkt frischer.

Welche Pflegeroutine für welches Hautbild?

Die folgenden Aufzählungen sind lediglich Empfehlungen. Ich habe unsere Produkte bestimmten Hautbildern zugeteilt, um Dir eine Orientierung geben zu können. Ich möchte Dich dennoch motivieren, aus diesem „Kategoriedenken“ auszubrechen. Denn eine reife Haut beispielsweise kann auch unter Unreinheiten leiden und eine unter Couperose leidende Haut kann auch gleichzeitig eine trockene Haut sein. Generell gilt bei uns, die Kosmetik von Kopf bis Fuß auszuprobieren. Finde Deine liebsten Anwendungen, versuche Dich zum Beispiel mit einem Öl zum Reinigen sowie zur Fuß- oder Haarpflege. Du brauchst nicht ein Produkt für jede Körperstelle. Daher orientiere Dich gerne an folgenden Aufzählungen, sei jedoch kritisch und beobachte Deine Haut nach Benutzung der Produkte. So kannst Du individuell für Dich entscheiden, ob Du die Reinigungsroutine weiter umsetzen möchtest oder sie nochmal anpasst.

Welche Reinigungsprodukte ich Dir empfehle:

Und zu guter Letzt: unser  Peeling mit Meeressand: normale/unempfindliche Haut, Unreinheiten/Akne (z. B. hormonell bedingt durch Überpflegung oder Stress). Mehr Informationen findest Du hier in unserem Beitrag zum Thema Peeling.

Der Allrounder der Reinigungsprodukte: Die Cleansing Cream

Bei allen Hautzuständen kann die Cleansing Cream bedenkenlos verwendet werden. Auch wenn die unterversorgte bzw. reifere Haut mehr davon profitieren wird, kann ebenso eine junge, gut genährte Haut mit der Cleansing Cream das Hautbild verbessern.
Der Vorteil an der Cleansing Cream ist, dass sie keine Tenside enthält. Wer sich nun gerade fragt, was Tenside sind: Die Bildung von Schaum ist auf ihre Eigenschaften zurückzuführen. Als Emulgatoren sind Tenside in der Lage, zwei eigentlich nicht miteinander mischbare Stoffe miteinander zu verbinden – zum Beispiel Öl und Wasser. Das sind natürlich tolle Eigenschaften für ein Reinigungsprodukt. Allerdings sollten Menschen mit trockener Haut und Mischhaut aufpassen, da viele Reinigungsprodukte zu aggressive Tenside einsetzen und dadurch nicht nur Schmutz entfernt wird, sondern auch der natürliche Fettfilm der Haut. Durch die Verwendung von Reinigungsprodukten ohne Tenside, z. B. der Cleansing Cream, bleibt Deine natürliche Schutzschicht also erhalten. Sie bleibt in Balance und produziert keinen überschüssigen Talg.

Das in der Cleansing Cream enthaltene Bernsteinpulver bewirkt ein sanftes Ablösen der oberen Hornzelllagen, daher ist es auch als ein sanftes Peeling zu bezeichnen. Durch die mechanischen Reize und durch den Bernstein wird die Haut angeregt und die Durchblutung gefördert. Das wiederum wirkt anregend auf die Lymphe und ist sozusagen eine Aufforderung zur Selbstreinigung. Jedoch ist dieser Prozess so mild, dass auch eine empfindliche Haut davon profitiert und auch bei Couperose keine Bedenken bestehen. Die Haut wird dadurch nicht verletzt und wer die Cleansing Cream verwendet, kann auf ein regelmäßiges Peeling verzichten.

Weitere Pflegetipps zur Reinigungsroutine

Was ich Euch zum Thema Reinigung gerne noch nahelegen möchte:

  • Unbedingt bei der Reinigung warmes Wasser verwenden! Dadurch kommt es zur Weitstellung der Poren und eine gründlichere Reinigung ist möglich, die sogenannte „Tiefenreinigung“. Auch die anschließende Pflege (oder wie im Fall der Cleansing Cream, die enthaltene Pflege) kann dann besser von der Haut aufgenommen werden. Des Weiteren trägt die warme Temperatur zur Entspannung von Haut und Seele bei, was natürlich ein schöner Nebeneffekt ist!
  • Zur Anwendung unserer Reinigungsprodukte schreiben wir immer „mit einem Naturfasertuch abnehmen“. Was wir damit meinen ist: ein Handtuch aus Baumwolle, Hanf oder ähnliches nehmen, dieses mit sehr warmem Wasser anfeuchten und so das Reinigungsprodukt abnehmen. Du kannst auch das Produkt mit Wasser abnehmen und Dein Gesicht danach abtrocknen. Wichtig ist vor allem, dass es ein Naturfaserprodukt ist! Denn dadurch ist sichergestellt, dass es Deine Haut nicht verletzt. Bei Mikrofaser-Produkten verletzt Du Deine Haut mit kleinen Mikro-Verletzungen. Diese bieten eine Grundlage für Ablagerungen und somit können Unreinheiten bzw. Entzündungen entstehen.
  • Auch das Entfernen von Augen Make-up sollte unbedingt mit einem Naturfaserprodukt erfolgen! Da uns das so wichtig ist, haben wir uns auch dafür entschieden, ein Seidentuch aus Bourette-Seide der Cleansing Cream beizulegen. Dieses kann selbstverständlich mehrmals verwendet und gewaschen werden.
  • Abschließend noch folgender Tipp von mir: Nach der Reinigungsroutine am Morgen sollte unbedingt eine Tagespflege auftragen werden. Diese schützt die Haut vor Witterungseinflüssen, Schadstoffen und Feuchtigkeitsverlust.


Weiterführende Infos:

Alle im Beitrag genannten Produkte findest Du im Oceanwell Shop.
Du willst mehr über die Haut lernen? Schau Dir auch unsere weiteren Pflegetipps an!

Dir hat dieser Artikel gefallen? Sag’s weiter oder schreibe weiter unten einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Loreen Fischer

Loreen Fischer

Moin auch von meiner Seite! Ich bin Loreen Fischer und bei oceanBASIS im Bereich Marketing und Vertrieb tätig. Durch den Blog versuche ich nun genau diese Brücke herzustellen und unsere Naturkosmetik in meinen Texten in den Vordergrund zu rücken. Die Bilderwelt lässt mein Herz höher schlagen und die Aufnahmen, welche ich für den Blog nutze, stammen zu 98 % von unserem wunderschönen Standort am Tiessenkai in Kiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.