Marketing mal anders? Wir setzen nun auf Flaschenpost.

Hast Du schon einmal eine Flaschenpost gefunden? Nein? Ich auch nicht. Aber hast Du schon einmal eine versendet? Im Rahmen unseres Online-Adventskalenders haben wir das nun getan, ganz nach dem Motto “Naturkosmetik aus dem Meer”. Das war aufregend, und wir freuen uns sehr, dass wir tatsächlich eine Rückmeldung erhalten haben! Damit haben wir nun wirklich nicht gerechnet. So SCHNELL und so WEIT?

Wenn Du eine Flaschenpost versenden würdest, was würdest Du reintun? Einen Brief? Wenn ja, mit welchem Inhalt? Oder anders gefragt: Was würdest Du als Finder einer Flaschenpost gerne lesen? Ich fände es spannend, wenn ich das allgemeine Leben, die Ängste, die Freuden oder auch Ratschläge, die der Absender im Laufe des Lebens für sich entwickelt hat, zu lesen bekomme. So ganz anonym und schicksalhaft zu einer Person. Wer weiß, ob das jemanden dann inspiriert oder einfach nur berührt. Zu kitschig? Das kann ich auch verstehen. Und als Naturkosmetik-Unternehmen hat es sich für uns natürlich angeboten, direkt ein Produkt und ein paar liebe Worte übers Wasser schippern zu lassen. Außerdem wollten wir ja nicht anonym bleiben, sondern wir haben gehofft, dass sich der Glückspilz melden wird.
Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir dann eine Rückmeldung unter unserem Facebook-Post erhalten haben.

„Hi there My husband found your message in a bottle off the Coast of Langeland on the 27 of dec. It was a very stormy day and it seems as if the sea must have brought the bottle this far in less than a week.
Personally we have never found a message in a bottle and the little gift was a bonus. Happy New year to you and your company.“

Die Reise ging durch den Sturm von Kiel auf die 76 km Luftlinie entfernte dänische Insel Langeland. Die gute Nachricht hat sich bei uns schnell verbreitet und die Freude ist wirklich groß, dass die Flaschenpost angekommen ist und wir eine so liebe Rückmeldung erhalten haben.

Falls ich Dich nun motiviert haben sollte eine Flaschenpost zu versenden: Bitte beachte, dass die Wahl der Flasche gut getroffen werden muss. Plastik ist nicht geeignet, denn wer weiß, wo es landet – und wir haben ja schon eine Menge davon im Meer. Bei einer Glasflasche sollte die Wahl auf etwas dickeres Glas fallen. Dies senkt die Gefahr, dass sie zerbricht, falls sie gegen Steine getrieben wird. Aber nun genug der Belehrung… – und viel Spaß! Ich würde mich sehr über Deine Flaschenpost-Geschichten aus vergangenen Tagen oder zukünftigen Vorhaben freuen.

Bildnachweis:

Bild von Titti Fabritius auf Pixabay

Was Dich außerdem interessieren könnte: Wie Du von Algen schlauer wirst.

Und hier kannst du unsere Hand & Nail Cream auch auf normalen Wege erwerben.

 

Dir hat dieser Artikel gefallen? Sag’s weiter oder schreibe weiter unten einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Loreen Fischer

Loreen Fischer

Moin auch von meiner Seite! Ich bin Loreen Fischer und bei oceanBASIS im Bereich Marketing und Vertrieb tätig. Durch den Blog versuche ich nun genau diese Brücke herzustellen und unsere Naturkosmetik in meinen Texten in den Vordergrund zu rücken. Die Bilderwelt lässt mein Herz höher schlagen und die Aufnahmen, welche ich für den Blog nutze, stammen zu 98 % von unserem wunderschönen Standort am Tiessenkai in Kiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.