Meer

Pflegetipp des Monats: Alge meets Kollagen

geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Meer für unsere Haut

Sonne, Monitorarbeit, Masken, Medikamente sowie Stress, zu wenig Flüssigkeit und unachtsame Ernährung? Und nun zeigt Dir Deine Haut durch trockene Stellen oder Unreinheiten die „rote Karte“? Entspannt Euch beide! Das Meer mit seinem Reichtum an Wirkstoffen ist unsere Herkunft, unser Ursprung; und bietet auch bei den vielfältigen Einflüssen, denen unsere Haut ausgesetzt ist, eine gesunde Ergänzung.

Die besonderen Salze und Mineralien aus dem Meer dringen in die Haut ein, da sie in der Haut schon bekannt sind, und beginnen zu wirken. Mitunter ist dies in Form von leichten Rötungen zu sehen – klasse! Denn nun kann es besser werden, die Regeneration hat begonnen. Bleib dabei, mach weiter, nicht zu viel auf einmal; stattdessen kontinuierlich mit den Naturkosmetik-Produkten die Haut ernähren. Frei nach dem Motto: Weniger ist Meer. Es sind so viele Wirkstoffe in einer kleinen Portion Meerespflege.

Durch das ozeanische Kollagen, die Bausteine des Meerwassers und die umfassende Wirkung der Algenwirkstoffe können wir unsere Haut von außen ernähren und den Status Quo verbessern. Meereskosmetik wird so zur Bereicherung für unsere tägliche Pflege. Allein die umfassenden Algenzucker, die nur in den Algen vorkommen, ermöglichen es den Hautzellen sofort mit der Regeneration zu beginnen.

Von außen aufgetragen, in die Zelle hinein?

Kommen die Wirkstoffe, von außen aufgetragen, denn in die Zelle hinein? Wir haben ja gelernt, dass es nicht möglich ist in diese geschützte Einheit etwas von außen hineinzubekommen. Mithilfe von Kosmetik wird ständig versucht, den Hautzellen von außen Wirkstoffe „anzubieten“. Warum lehnt die natürliche Hautbarriere diese so oft ab? Fremde Bausteine werden nicht akzeptiert, sie dienen zu nichts Nützlichem und können die Zellwand nicht passieren.

Nur „bekannte“ Bausteine haben hier Erfolg und werden eingelassen. Meerwasser hat eine ähnliche Zusammensetzung wie die menschliche Zellflüssigkeit, und Algen gehören zu den ältesten Lebewesen der Welt und versorgen unsere Haut optimal mit Spurenelementen und Mineralien – die Regeneration kann beginnen.

Was jeder weiß: Alle hauterkrankten Menschen, mit Neurodermitis oder ähnlichen Hauterkrankungen, finden Erleichterung am Meer, nirgendwo sonst. Denn schon durch die verdunstenden Aerosole, die sich bei einem Spaziergang am Spülsaum auf die Haut legen, beginnt die Regeneration. Nun gibt es mit Oceanwell die Möglichkeit „das Meer mit nach Hause zu nehmen“, so können wir an jedem Ort das Meer genießen.

Ozeanisches Kollagen

Das Kollagen aus Quallen: eklig? Nein gar nicht, die Qualle ist eins der ältesten und doch sehr ästhetischen Tiere. Die Meerwalnuss z. B. ist fähig, unter Wasser zu leuchten.

Die Meerwalnuss schillert in allen Regenbogenfarben.

Mehr über dieses faszinierende Lebewesen erfährst Du im Beitrag „Der unerwünschte Einwanderer“.

Auf Quallen bauen sich evolutionär viele Kollagenstrukturen auf. Die Tiere sind Einzeller und haben kein Nervensystem, welches erst ein Schmerzempfinden ermöglicht. Eine Qualle besteht zu 98 % aus Meerwasser und nur ca. 2 % aus Kollagen, welches jedoch das ganze Wasser bindet und der Qualle ihre elastische Gestalt verleiht. Das zeigt uns die hohe Wasserbindefähigkeit dieses so kostbaren Baustoffs.

So haben wir hier mit Algen-Wirkstoffen und Kollagen die besten und reinsten Rohstoffe unseres Herkunft-Elements, dem Meer.

Was unterscheidet das Kollagen der Qualle von anderen Quellen, den Wirbeltieren?

Ganz eindeutig die hohe Wasserbindefähigkeit und die dem menschlichen Organismus ähnliche Struktur, zudem sind Quallen nicht durch Medikamente und ähnliches belastet. Herkömmliches Kollagen stammt aus Haut und Knochen von Schweinen und Rindern aus der Massentierhaltung oder aus Fischresten, sodass es auch einen ethischen Unterschied gibt. Unser patentiertes Verfahren zur Kollagenherstellung aus Quallen ist NATRUE-zertifiziert.

Kollagen und Alge wirken in Kombination

Feuchtigkeit auf der Oberhaut schützt vor Trockenheitsfalten, und das ohne Reaktionen der Abwehr und für lange Zeitspannen. Dies kommt auch denen zugute, die nicht so viel cremen mögen. In der Kombination mit den Algenwirkstoffen Laminaria und Palmaria liefern wir der Haut Powernahrung und Feuchtigkeit – perfekt für lang anhaltende Strahlkraft!

Anwendungsvorschlag:

Morgens nur klares Wasser benutzen und danach das Meeres-Tonicum aufsprühen als Vorbereitung, um dann das Cell Boost Elixir aufzutragen. Schon ist eine leichte freundliche Tagespflege fertig.

Als kleine „Zwischenmahlzeit“ kannst du bei besonderer Trockenheit das Protecting Serum verwenden, dies wird helfen Deine Haut vor Licht und anderen Stressfaktoren zu bewahren.

Wenn Du nach Hause kommst, nimmst du ein Naturfasertuch mit heißem Wasser und legst es genüsslich auf Gesicht und dann Hals/Dekolleté, je drei bis vier Atemzüge lang. Das ist sehr entspannend für die Gesichtsmuskeln. Die Poren weiten sich für die Aufnahme des Algen-Wirkstoffkonzentrats, gerne auch in Kombination mit der Face Cream oder der Feuchtigkeitscreme der Basic.Line.
So ist ein entspannter Feierabend Deiner!

Oceanwell Algen-Wirkstoffkonzentrat
Das Algen-Wirkstoffkonzentrat ist parfumfrei und pflegt die Haut intensiv mit dem Extrakt aus der Laminaria-Alge.

Tipp: Benutze von unseren naturreinen Meeresprodukten immer bewusst wenig und kombiniere DEINE individuelle Pflege, für Deinen gelungenen Augenblick. Die hohe Konzentration und die hohe Wirksamkeit machen die Produkte in der Anwendung so sparsam und somit sehr wirtschaftlich für Dich.

Bildnachweis:
Titelbild: Photo by Guss B on Unsplash
Meerwalnuss: Nikolas Linke
Produktfotos: Oceanwell, Loreen Fischer

Dir hat dieser Artikel gefallen? Sag’s weiter oder schreibe weiter unten einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Kirsten Gnutzmann

Kirsten Gnutzmann

Ich bin Kirsten Gnutzmann, die Vertriebsleiterin von Oceanwell. Meine Aufgabe als eine der ersten Kosmetikmeisterinnen ist es, besonders unseren Fachkunden die Vorteile, Anwendungsmöglichkeiten und Wirkmechanismen von Oceanwell näherzubringen. Mein Vertriebsteam unterstützt mich tatkräftig dabei, Schulungen zu organisieren und Kundenanfragen fachkompetent zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.