Herbst

Pflegetipp des Monats: Die richtige Hautpflege für den Herbst

geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Mit den Jahreszeiten, besonders den Übergangszeiten, ändern sich auch die Bedürfnisse unserer Haut. Im Herbst führen die wechselnden Wetterverhältnisse mit Regen, Wind, erstem Frost aber auch wärmeren Tagen und Sonne dazu, dass die Haut blass wird, an Festigkeit verliert und austrocknet. Es kann sein, dass Du zunehmend mit Hautunreinheiten zu kämpfen hast oder trockene Stellen, ggf. Juckreiz auftreten.

Eine der Ursachen: Die kalte Luft speichert nicht so viel Feuchtigkeit wie die warme Sommerluft. Auch trocknet die Heizung in den Räumen die Haut nun wieder sehr aus. Die Verdunstung über die Haut ist erstaunlich groß. Heute wollen wir Dir zeigen, wie Du Deine Haut stärken kannst und gut auf die kalte Jahreszeit vorbereitest.

Dein individueller Hauttyp

Jeder Mensch ist einzigartig – und so gilt auch für Deine Haut, dass Du sie individuell betrachten solltest und ihr dann die bestmögliche Pflege zukommen lässt. Generell sollte man seine Haut regelmäßig reinigen und ihr eine ausreichende Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen zuführen.

Um sicher zu wissen, welchen Hauttyp Du hast, kannst Du auch einmal einen Beratungstermin bei einem Experten buchen. Eine Kosmetikerin kann Dir sagen, was für ein Grundtyp Du bist und was das individuelle Bedürfnis Deiner Haut ist. Durch aktuelle Lebensweisen beeinflussen wir dieses ständig, wenn wir zum Beispiel unsere Ernährung umstellen usw.

Welche Faktoren unsere Haut altern lassen und was wird selbst tun können für ein wohliges wohliges Lebensgefühl, haben wir hier beschrieben: Ganzheitliches Denken für eine strahlende Haut

Algenwirkstoffe für mehr Power

Je nach Hauttyp gibt es Produkte, die unterschiedlich geeignet sind. Das Besondere an Algen ist, dass darin nicht nur so unglaublich hochkonzentrierte und viele Wirkstoffe zu finden sind, sondern dass sie in der Art auch so anders sind als Landpflanzen. Diese sind in ihrer Wirkung immer spezialisiert, und so ergeben sich viele Pflegeserien, in denen wir mehr oder weniger hilflos aussuchen müssen. Algen hingegen enthalten alle Spurenelemente, die der menschliche Körper benötigt. So können wir mit wenig Creme ein Vielfaches an Power auftragen.

Im Folgenden hierzu einige Tipps!

Basic.Line

Pflegeroutinen bei verschiedenen Hauttypen

Wir führen hier Beispiele auf, die in unserem Produktangebot eine erste Orientierung geben können. Es kann nach Herzenslust kombiniert werden, aber immer mit dem Gedanken: weniger ist „Meer“!

Normale Haut:
Reinigung: Reinigungsmilch oder Reinigungs-Gel
Tages-/Nachtpflege: Belebende Lotion + Meeres-Gel

Trockene Haut:
Reinigung: Reinigungsmilch
Tages-/Nachtpflege: Pflegecreme + Cell Boost Elixir

Fettige Haut:
Reinigung: Reinigungs-Gel oder Reinigungs-Schaum
Tages-/Nachtpflege: Meeres-Gel

Mischhaut:
Reinigung: Reinigungs-Gel
Tages-/Nachtpflege: Meeres-Gel + Algen-Wirkstoffkonzentrat / Cell Boost Elixir

Sensible Haut:
Reinigung: Reinigungsmilch
Tages-/Nachtpflege: Pflegecreme + Algen-Wirkstoffkonzentrat

OceanCollagen Serie

Reife Haut:
Reinigung: Cleansing Cream
Tages-/Nachtpflege: Face Cream + Protecting Serum / Algen-Wirkstoffkonzentrat

Als Ergänzung für alle Hautbilder eignet sich zum einen das Palmaria-Öl: Mit Rotalge, Immortelle und weiteren natürlichen Ölen regeneriert es die stark beanspruchte Haut; zum anderen die Augencreme, sie ist parfumfrei und pflegt sanft die empfindliche Hautpartie um die Augen.

Generell gilt: Im Winter etwas mehr und im Sommer etwas weniger.

Viele weitere Anwendungs- und Kombinationsmöglichkeiten der Oceanwell-Produkte findest Du hier in unseren anderen Pflegetipps.
Du suchst eine Kosmetikerin in Deiner Nähe, die Dich zu Deinem persönlichen Hautbild berät? Dann nutze unsere Bezugsquellensuche.

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Sag's weiter oder schreibe einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Kirsten Gnutzmann

Ich bin Kirsten Gnutzmann, die Vertriebsleiterin von Oceanwell. Meine Aufgabe als eine der ersten Kosmetikmeisterinnen ist es, besonders unseren Fachkunden die Vorteile, Anwendungsmöglichkeiten und Wirkmechanismen von Oceanwell näherzubringen. Mein Vertriebsteam unterstützt mich tatkräftig dabei, Schulungen zu organisieren und Kundenanfragen fachkompetent zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.