Pflegetipps für die sonnenstrapazierte Haut

geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Badesee, Radtour, Strand… Welches waren Deine Lieblingsorte in diesem Sommer? Heiße Sommertage sind bestens dazu geeignet, die Seele baumeln zu lassen. Allerdings stellt die Sonne für unsere Haut auch eine Belastung dar! Hier ein paar Tipps, wie Du dieser mit Meereswirkstoffen erfolgreich entgegenwirken kannst.

Durch Sonne, eine lockere Lebensweise mit etwas mehr Alkohol und Zucker strapazieren wir die Kollagene unter der Oberhaut. Es kann zu einer Kollagenose kommen, d. h. die Kollagene bauen sich zurück, die Haut verliert an Spannkraft.

Einfache Pflege mit Algen-Wirkstoffen

Ob es um Make-up geht, Sonnencreme oder einfach die Partikel, die sich tagsüber auf der Haut ansammeln – ich empfehle Dir vor jeder pflegenden Anwendung die Reinigung der Haut:

Abends: Die Clean & Care Cream aus unserer OceanCollagen-Serie enthält Bernsteinpulver und eignet sich ideal, um Rückstände sanft und gründlich aus der Tiefe von der Haut zu entfernen, diese zu durchbluten und ihre Spannkraft zu erhalten.

Schau Dir für die Anwendung des Produkts auch unser Kurzvideo an:

Morgens und abends: Nach der Reinigung eignet sich das Meeres-Gel aus der Basic.Line, um die Haut mit Feuchtigkeit und Algenwirkstoffen zu versorgen und bis in die Tiefe den Speicher wieder zu füllen.

Über die Anwendung des Meeres-Gels haben wir hier berichtet!

Palmaria-Öl
Das Palmaria-Öl mit seinem wertvollen Rotalgen-Öl-Auszug und Immortelle unterstützt die Hauterneuerung, polstert Fältchen auf und stärkt die hauteigenen Abwehrfunktionen.

Als ergänzende Anwendung morgens und abends kannst Du hervorragend das Palmaria-Öl benutzen: Durch die Meerespower der Rotalge sowie die wertvollen Öle von Immortelle, Hanf, Hagebutte und Traubenkernen hilft es der sonnenstrapazierten Haut, sich zu regenerieren.

Im Shop erfährst Du, was das Palmaria–Öl noch alles kann.

Algen essen – die vegane Ergänzung

Wer seine Zellen auch von innen unterstützen möchte, kann dies mit Vitamin C und Vitamin A tun. Wenn Du dabei sogar noch lecker schlemmen magst, probiere doch mal „Superfood“ aus der Bretagne, unsere getrockneten Rotalgen-Flakes von Meeresgarten. Mit der Power aus dem Meer versorgst Du Deinen Körper mit vielen Wirkstoffen auf einmal, z. B. Alginate, Aminosäuren und die ganze Vitamin B-Gruppe. Algen lassen sich daher auch besonders gut in die vegane Ernährungsform einbauen.

Hier eine Rezeptidee:

Flammkuchen mit Dulse

Bildnachweis:
Titelfoto: by Charisse Kenion on Unsplash
Palmaria-Öl: oceanBASIS GmbH, Loreen Fischer

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Sag's weiter oder schreibe einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Kirsten Gnutzmann

Ich bin Kirsten Gnutzmann, die Vertriebsleiterin von Oceanwell. Meine Aufgabe als eine der ersten Kosmetikmeisterinnen ist es, besonders unseren Fachkunden die Vorteile, Anwendungsmöglichkeiten und Wirkmechanismen von Oceanwell näherzubringen. Mein Vertriebsteam unterstützt mich tatkräftig dabei, Schulungen zu organisieren und Kundenanfragen fachkompetent zu beantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.