Jodverbindungen aus Meeresalgen beeinflussen das Küstenklima

geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Braunalgen (auch „Tange“, „Kelp“ oder „Kombu“ genannt) sind bekannt dafür, dass sie hohe Mengen an Jodid aus dem Meerwasser aufnehmen und speichern können. Lange Zeit hat man sich gefragt, wozu diese hohen Mengen dienen. Wir haben ein paar Antworten aus der Wissenschaft gefunden…

Jodverbindungen aus Meeresalgen beeinflussen das Küstenklima weiterlesen

Die Kieler Meeresfarm – nachhaltige Aquakultur vor unserer Haustür

geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Heute interviewe ich die drei Inhaber*innen der Kieler Meeresfarm, Tim Staufenberger, Nikolai Nissen und Kristina Hartwig. Tim hat über eine Projektarbeit bei CRM und oceanBASIS die ersten Leinen der heutigen Meeresfarm gesetzt. Niko und Kristina sind ein paar Jahre später als Erntehelfer*innen dazugekommen. Die Drei erzählen, wie ihre Arbeit auf der Muschelfarm aussieht, wie sie gegen die Meeresverschmutzung kämpfen und warum man fürs Muschelfarming eine gesunde Portion Leidenschaft braucht.

Die Kieler Meeresfarm – nachhaltige Aquakultur vor unserer Haustür weiterlesen

Was ist Palmaria?

geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Spannendes aus unserer Wirkstoffschmiede

Von unserem neuen Palmaria-Öl haben wir in unserem Podcast längst berichtet. Aber was ist „Palmaria“ eigentlich und verbirgt sich dahinter etwa Palmöl?

Palmaria palmata, der Lappentang, ist eine essbare Rotalgenart, die in nördlichen, kalten und küstennahen Gewässern des Pazifiks und Atlantiks vorkommt. Palmaria wächst mit seinem Haftorgan auf Steinen oder anderen Algen in der intertidalen Zone, also in den lichtdurchfluteten Bereichen des Meeres, die bei Niedrigwasser auch mal trockenfallen können. Palmaria bildet mit seiner Größe von maximal 50 cm im Gegensatz zu manch anderer Algenart zwar keine Unterwasser-Wälder, aber zumindest Buschlandschaften, die zusammen mit anderen Algenarten einen Lebensraum für kleine Fische, Krebstiere und andere Lebewesen bilden.

Was ist Palmaria? weiterlesen

Geheimnisvolle Meeres-Wesen

geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Oceanwell schützt zusammen mit Vereinen und Stiftungen die Meere. Im Rahmen ihrer Kampagne „Protect the Ocean“ trägt das ganze Team von Oceanwell zum Schutz der marinen Ökosysteme und ihrer Bewohner bei. Eines dieser Projekte ist der Schutz von Meeresschildkröten in Côte d´Ivoire.
Wir haben in unserem Blog bereits über die Initiative „Protect the Ocean“ und auch über unsere Expedition in das Meeresschildkröten-Schutzgebiet in Côte d´Ivoire berichtet. Und die Schildkröten aus Holz vom ivorischen Künstler Koné sind ja so etwas wie das Maskottchen von Oceanwell geworden.

Doch wie leben eigentlich diese urtümlich wirkenden Organismen? Warum sind einige von Ihnen vom Aussterben bedroht? Besteht noch Hoffnung für diese faszinierenden Lebewesen?

Geheimnisvolle Meeres-Wesen weiterlesen

Wieviel Jod ist in den Oceanwell Produkten enthalten?

geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Der fermentierte Algenextrakt, den wir „Lamowell“ getauft haben, wird aus der heimischen Laminaria-Alge (botanischer Name Saccharina latissima) hergestellt.
Da der „Zuckertang“, wie Laminaria auch genannt wird, zu den Braunalgen gehört, hat diese Alge die Eigenschaft, mithilfe ihrer besonderen Oberfläche, die aus speziellen Algenzuckern besteht, große Mengen an Mineralstoffen und Spurenelementen zu binden. Dies trifft auch auf das im Meerwasser vorkommende Jodid – der negativ geladenen Form des Elements Jod – zu.
Somit kommt das Jodid auch in unseren Oceanwell Produkten vor und sorgt dort für die stoffwechselaktivierende und durchblutungsfördernde Wirkung.

Wieviel Jod ist in den Oceanwell Produkten enthalten? weiterlesen

Norddeutsche Salzwiesen und tropische Garnelen

geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Unsere Salzpflanzenkläranlage für die Aquakultur

Salzwiesen kennt man vom Wattenmeer. Vor dem Deich gibt es große Grasländereien, manchmal von Schafen beweidet, manchmal nicht. Alle werden von Zeit zu Zeit vom Meer überflutet und bieten deshalb nur solchen Pflanzen einen Lebensraum, die mit dem Salz aus dem Meerwasser zurechtkommen. Solche Pflanzen haben wir in eine Pflanzenkläranlage gepflanzt. Warum? Das ist eine weitere Geschichte aus der Blauen Bioökonomie und hat zu tun mit Kreislaufwirtschaft, mit leckeren tropischen Garnelen aus Aquakultur und mit norddeutschen Gerichten, die durch Meereskräuter ihren nordischen Küstengeschmack erhalten.

Norddeutsche Salzwiesen und tropische Garnelen weiterlesen

Hanföl – das sanft regenerierende Öl für sensible, trockene Haut

geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Hanföl ist die traditionelle Medizin bei entzündlichen Hauterkrankungen. Es ergänzt aber auch als wichtiger Bestandteil des Tiefenwirksamen Palmaria-Öls synergistisch dessen sofort-straffende Wirkung.

Hanföl – das sanft regenerierende Öl für sensible, trockene Haut weiterlesen

Mit Algen überdüngte Seen retten – wie geht das?

geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Algenexperte Prof. Schulz von der CAU im Interview

Im heutigen Beitrag beleuchten wir Algen einmal aus einem anderen Blickwinkel. Ich befrage Professor Rüdiger Schulz von der Universität Kiel zum Thema „Bioremediation mit Mikroalgen“. Was klingt wie eine medizinische Therapie ist tatsächlich eine Methode, um überdüngte, abgestorbene Seen wiederzubeleben. Professor Schulz und sein Team betreiben zu diesem Thema wegweisende Forschung, die bereits jetzt an den Schleswig-Holsteinischen Seen und an der Kläranlage in Plön Anwendung findet.

Mit Algen überdüngte Seen retten – wie geht das? weiterlesen