Fischschwarm

Neues Meeresschutzgebiet

geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Es gibt tolle Neuigkeiten! Wir haben ja schon viel von unserem Engagement in Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) erzählt. Nun kündigte am 21. Dezember 2020 die dortige Regierung die Einrichtung ihres ersten Meeresschutzgebietes in Grand-Béréby an. Das ist genau das Gebiet, in dem „unsere“ Strandranger sich so für die Schildkröten einsetzen…

Die „Marine Protected Area (MPA) Grand-Béréby“, eins von fünf geplanten MPAs in Côte d’Ivoire, wird 2.300 km2 unberührtes Meer vor der Küste von Grand-Béréby umfassen. Das neue Schutzgebiet schließt weltweit bedeutende Nist- und Futterplätze für die drei bedrohten Meeresschildkrötenarten, die Lederschildkröte, die Grüne Meeresschildkröte und die Oliv-Ridley-Schildkröte, ein. Es wird auch mehr als 20 Hai- und Rochenarten schützen, von denen viele ebenfalls in ihrem Bestand bedroht sind.

Lederschildkröte
Lederschildkröte auf dem Weg zurück ins Meer

Jahrelang haben die ivorische Regierung und verschiedene Partner aus dem In- und Ausland auf diese Entwicklung hingearbeitet. Einer der Initiatoren war die lokale Nichtregierungsorganisation „Conservation des Espèces Marines“ (CEM), die im Rahmen von „Protect the Ocean“ von Oceanwell unterstützt wird.

Die Feier am 21. Dezember

So war CEM natürlich mit dabei, als im Dezember vor Ort eine offizielle Zeremonie unter dem Vorsitz von Professor Joseph Séka Séka, Minister für Umwelt und nachhaltige Entwicklung, stattfand. Viele Bewohner der lokalen Gemeinden waren beteiligt, ebenso wie hochrangige Vertreter verschiedener nationaler Ministerien, UN-Vertreter und internationale Gäste, darunter der Botschafter von Schweden.

Bei der Feier wurde auch des verstorbenen Kieler Biologen Olaf Grell gedacht, der Oceanwell anfangs auf das von CEM initiierte Projekt aufmerksam gemacht hatte und sich aktiv vor Ort engagiert hat. Mehr über die Arbeit vor Ort erfährst Du in diesem Beitrag.

Ende 2017 waren fünf Kieler, darunter drei Biologen aus unserer Geschäftsführung, in Côte d’Ivoire. Ihr Gutachten zur Biodiversität, Schutzwürdigkeit und Nutzung sowie zu Konflikten und Entwicklungspotenzialen des geplanten Meeresschutzgebiets ist in die aktuelle Entwicklung mit eingeflossen.

Über allem steht die Freude darüber, dass ein weiterer Schritt zum Schutz der weltweiten Meeresressourcen getan wurde!

Lies hier den Reisebericht aus Côte d‘Ivoire


Bildnachweis
:
Titelfoto, Lederschildkröte: oceanBASIS
Weitere Fotos: CEM Europe

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Sag's weiter oder schreibe einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Miriam Berwanger

Mein Name ist Miriam Berwanger, und ich bin bei OceanBASIS im Bereich Kommunikation und Marketing tätig. Beruflich gilt meine Leidenschaft dem Texten, privat liebe ich das Meer. Ich bin glücklich beides verbinden zu können, denn ich schreibe über wissenschaftliche Zusammenhänge sowie die Menschen hinter der Marke Oceanwell. Nach Feierabend entspanne ich beim Segeln oder einem Spaziergang am Strand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.