Pflegetipp des Monats: Augen pflegen und entspannen

geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Trockenheitsfältchen an den Augen oder Augenringe kennen wir eigentlich alle. Im Folgenden geben wir Dir deshalb einige Tipps für die Pflege der empfindsamen Partie um die Augen an die Hand. Eine Massage mit den Meereswirkstoffen aus der Augencreme sowie kleine Entspannungsübungen unterstützen dabei, frisch ins Frühjahr zu starten!

Augencreme gegen Falten

Die glättende Augencreme von Oceanwell enthält als zertifizierte Naturkosmetik nur natürliche Inhaltsstoffe. Sie ist parfumfrei, die feine Textur spreitet nicht und stört somit nicht die empfindlichen Augen. Mit reinem Meerwasser und dem Extrakt aus der Laminaria-Alge fördert die Augencreme ein klares und vitales Hautbild. Dabei hilft sie insbesondere, Trockenheitsfältchen zu bekämpfen.

Augencreme wie auftragen?

Du verteilst die Augencreme großzügig um die geschlossenen Augen und massierst sie mit leichtem Druck ein, wie auf den folgenden Bildern beschrieben. Den Zeitpunkt kannst Du dabei frei wählen – die Augencreme entfaltet sowohl morgens als auch abends ihre Wirkung.

1. Mit leichtem Druck sanfte Kreise auf dem Oberlid von außen nach innen zur Nasenwurzel beschreiben. An den Nervenpunkten der Nasenwurzel kurz verweilen.
2. Die Augencreme an den Schläfen mit zartem Druck in Form kleiner Achten einmassieren.
3. Von den Schläfen beginnend unter dem Auge zur Nasenwurzel, hier kurz verweilen. Der Nervenendpunkt hilft bei der Entspannung.

Augenyoga für gute Laune

Neben der Pflege Deiner Haut kannst Du noch mehr tun, um Dir selbst einen schönen Augenblick zu gönnen. Vielleicht sitzt Du viel am Computer? Das belastet die Augen einseitig. Zudem wird weniger Tränenflüssigkeit produziert. Automatisch spannt sich die Muskulatur an, und – wer kennt es nicht – Schulter- und Nackenverspannungen werden zur lästigen Begleitung.
Tatsächlich können wir über unsere Augen auch unsere Stimmung und unser Wohlbefinden beeinflussen, weil Augenbewegungen sich auf das Nervensystem auswirken. Hier ein paar einfache Tipps, die helfen, Deine Augen zu entspannen:

  • Nimm Dir zwischendurch Zeit, die Augen für einen Moment zu schließen. Dies verändert den Blickwinkel der Augen und entspannt.
  • Du kannst auch die Hände aneinander reiben, bis sie warm werden, und sie dann auf Deine geschlossenen Augen legen.
  • Schau abwechselnd nach oben zwischen die Augenbrauen und nach unten, mit einigen Wiederholungen und anschließender Pause. Ebenso kannst Du die Augen von links nach rechts bewegen.
  • Beim Augenkreisen schaust Du nach oben und dann in einem weiten Kreis nach unten, dann weiter nach oben dem Uhrzeigersinn folgend. Wiederhole das Kreisen in der Gegenrichtung.

Du kannst diese Übungen gezielt anwenden, wenn Du müde Augen hast, oder auch regelmäßig zur Vorbeugung. Ich habe übrigens im „Home Office“ die Erfahrung gemacht, dass ich mir die Uhr stellen muss für regelmäßige Pausen … Geht Dir das auch so?

Oceanwell Home Spa Set

Oceanwell Home-Spa-Set "Schöner Augenblick"
Das Home-Spa-Set „Schöner Augenblick“ ist plastikfrei verpackt! Die durchsichtigen Zellglasbeutel kannst Du zu Hause in den eigenen Kompost geben. Bei der industriellen Müllverwertung wird dieses Verpackungsmaterial heutzutage leider noch nicht erkannt.

Aktuell gibt es unsere Augencreme, kombiniert mit dem Peeling, als Home-Spa-Set „Schöner Augenblick“. Das natürliche Peeling verträgt sich gut mit der parfumfreien Augencreme – auch bei Äderchenbildung und entzündlichen Prozessen. Jetzt stöbern

Bildnachweis:
Oceanwell

Textquelle:
Weitere Infos zum Thema Augenyoga findest Du hier.

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Sag's weiter oder schreibe einen Kommentar!

Veröffentlicht von

Miriam Berwanger

Mein Name ist Miriam Berwanger, und ich bin bei OceanBASIS im Bereich Kommunikation und Marketing tätig. Beruflich gilt meine Leidenschaft dem Texten, privat liebe ich das Meer. Ich bin glücklich beides verbinden zu können, denn ich schreibe über wissenschaftliche Zusammenhänge sowie die Menschen hinter der Marke Oceanwell. Nach Feierabend entspanne ich beim Segeln oder einem Spaziergang am Strand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.